KVJBO gewinnt Internationalen Blasorchesterwettbewerb in Wehr

Das Kreisverbandsjugendblasorchester Ulm/Alb-Donau unter Leitung von Josef Christ hat am 10. April 2010 beim 8. Internationalen Jugendkapellentreffen in Wehr/Baden mit 94,7 Punkten den ersten Platz in der Höchststufe belegt. Zudem erzielte das KVJBO die höchste Punktzahl aller 28 teilnehmenden Orchester aus dem In- und Ausland.

Preisverleihung beim 8.Internationalen Jugendtreffen am 10.04.2010

Das Kreisverbandsjugendblasorchester Ulm/Alb-Donau unter Leitung von Josef Christ hat am 10. April 2010 beim 8. Internationalen Jugendkapellentreffen in Wehr/Baden mit 94,7 Punkten den ersten Platz in der Höchststufe belegt. Zudem erzielte das KVJBO die höchste Punktzahl aller 28 teilnehmenden Orchester aus dem In- und Ausland.

Nach einer intensiven Probenphase auf der Kapfenburg bei Aalen von Gründonnerstag bis Karsamstag nahm das Kreisverbandsjugendblasorchester Ulm/Alb-Donau (KVJBO) unter Leitung von Josef Christ am Samstag am Internationalen Jugendkapellentreffen in Wehr/Baden in der Kategorie 5 (Höchststufe) teil. Insgesamt 28 Orchester waren aus Ungarn, Polen, Italien, Österreich, Schweiz und Deutschland angereist.

Am frühen Samstag Nachmittag trat das KVJBO zur Wertung in der Höchststufe in der voll besetzten Stadthalle in Wehr an und bot mit den Vortragsstücken „Loch Ness“ von Johan de Meij und „Dragon Fight“ von Otto M. Schwarz eine hervorragende Performance. Dirigent Josef Christ zeigte sich äußerst zufrieden mit der Leistung des Auswahlorchesters, das aus Mitgliedern der 70 Vereine im Blasmusikkreisverband Ulm/Alb-Donau Ulm besteht. Pro Halbjahr stehen dem Orchester nur 2 Probenwochenenden zur Verfügung stehen. Nachdem die anderen beiden Orchester in der Höchststufe ihren Vortrag beendet hatten stieg die Spannung. Wer würde den ersten Platz belegen? Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zeichnete sich ab.

Um 17 Uhr war dann die Ergebnisbekanntgabe. Größte Spannung lag in der Luft in der überfüllten Stadthalle Wehr. Mit 94,7 Punkten hatte das KVJBO in der Höchststufe das Jugendblasorchester Konstanz und das Verbandsjugendblasorchester Hochrhein hinter sich gelassen. Außerdem hatte das KVJBO die höchste Punktzahl aller teilnehmenden Orchester erreicht. Da war großer, überschwappender Jubel unter den jungen Musikerinnen und Musikern aus Region angesagt.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung mit einem Konzert des Sinfonischen Jugendblasorchesters Baden-Württemberg fand die Preisverleihung statt. Ein Geldpreis in Höhe von 1000 Euro wurde überreicht. Unter den Gratulanten war auch Staatsminister Helmut Rau.

Wer das erfolgreiche Orchester hören möchte: Das KVJBO wird am kommenden Sonntag, den 18. April, um 18 Uhr zusammen mit dem Verbandsjugendblasorchester Neckar-Alb in der Ehinger Lindenhalle konzertieren.


« vorherige Nachricht

Die nächsten Termine

Vereinsverwaltung

Partner

Berg Brauerei