Jahreskonzert des Kreisverbandsjugendblasorchesters am 31.10.2010

Junge Talente sind würdige Botschafter

KVJBO des Kreisverbands UAD gab ein erstklassiges Konzert

Eine Spitzenleistung hat das Kreisverbandsjugendblasorchester am 31.10.2010 in der Lindenhalle in Ehingen geboten und damit das Publikum begeistert. Als Solisten setzten sich Gitarrist Matthias Brugger und Saxofonist Patrick Hammer in Szene.

Die musikbegeisterten Jugendlichen lieferten ein beeindruckendes Zeugnis der großartigen Nachwuchsarbeit in den Vereinen und im Blasmusikkreisverband Ulm/Alb-Donau ab. Das Dirigentenduo Josef Christ und Reiner Mäder verstehen es ausgezeichnet, die Musiker für die äußerst anspruchsvolle Arbeit in dem Auswahlorchester zu motivieren.

"Diese Kenntnisse und Fähigkeiten tragen die Instrumentalisten als Multiplikator in ihre Heimatvereine zurück".
Ein Genuss mit solistischen Highlights war zu Beginn die von James Barnes für die Symphonic Overture. Bei den fünf Impressionen von "Loch Ness" kamen sinfonische Feinheiten zur Geltung. Im ersten Satz von Bert Appermont "Egmont" unterstrich Matthias Brugger auf der Gitarre das spanische Kolorit. Sinfonische Präzision prägte die Wiedergabe der Raymond-Ouvertüre von Thomas Ambroise. Unter der Stabführung von Reiner Mäder gelangen prächtig die Aufführungen
"Art in the Park" und "Against All Odds". Als jazzender Saxofonist machte sich Patrick Hammer aus Allmendingen bestens. Völlig zum heißen Swingorchester wurde das KVJBO in der "Phil Collins Collection" und der ersten bejubelten Zugabe. Mit einer glanzvollen Solistenparade verabschiedete sich die Elite des Kreisverbandsjugendblasorchesters.


« vorherige Nachricht

Vereinsverwaltung

Partner

Berg Brauerei