Hauptversammlung 2021 Rückblick

In der Mehrzweckhalle in Gögglingen-Donaustetten hielt der Blasmusik-Kreisverband Ulm/Alb-Donau seine alljährliche Hauptversammlung ab

Blasmusik bereichert unsere Gesellschaft; sie ist ein prägendes Element und es ist Zeit, dass wir wieder mehr zusammenkommen, so drückte sich Landrat Heiner Scheffold bei den 130 Vertretern aus 50 Musikvereinen bei der Hauptversammlung am Montagabend in Gögglingen-Donaustetten aus. Bürgermeister Martin Bendel brachte seine Begeisterung über die Bewerbung des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg für das Bundesmusikfest in Ulm/Neu-Ulm im Jahr 2025 zum Ausdruck. Ronja Kemmer nahm die Versammlung zum Anlass, ein Dankeschön zu sagen für den Zusammenhalt in der schwierigen Zeit und betonte, wie wichtig das Ehrenamt, die persönliche Begegnung und der persönliche Austausch untereinander sei.

Kreisverbandsvorsitzender Matthias Dolpp sieht die Jugendarbeit durch die Bläserjugend im Kreisverband und das Kreisverbandsjugendblasorchester sehr gut aufgestellt. Der Verband besteht gegenwärtig aus 69 Musikvereinen mit 3990 Musikern über 18 Jahre und 2426 unter 18 Jahren.
Aufgrund der Umstände und Maßnahmen war es jedoch nicht möglich die geplanten Veranstaltungen in gewohnter Weise durchzuführen. Ein Online-Contest wurde mit den Jugendlichen durchgeführt. Als Belohnung wurden Bildungsgutscheine ausgegeben.

Die Vereine erhielten finanzielle Unterstützung von Seiten des Landes Baden-Württemberg, Herr Landrat Scheffold hat sich bei der OEW, sowie beim Landkreis für eine finanzielle Unterstützung eingesetzt.

Anstelle des Kreismusikfests in Bermaringen wurde vom Musikverein Bermaringen ein bunter „Online-Abend“ mit dem Motto „KMF dahoim“ mit einem riesigen Erfolg gefeiert.

Ins Gremium neu gewählt wurden bei der Bläserjungend als Beisitzerin Lena Seiz vom MV Öpfingen und Romy Kiem vom MV Sontheim; wiedergewählt wurde Beisitzerin Severin Schwend vom MV Ringingen und als stv. KV-Jugendleiter Jochen Werner vom MV Oberdischingen. Verabschiedet wurden Thomas Mayer und Matthias Fundel.

Beim Blasmusikkreisverband wurden wiedergewählt: Kreisverbandsdirigentin Elisabeth Maier, MV Hüttisheim, stellv.Bez.Vertreter Wolfgang Seiz, MV Öpfingen, Pressereferentin Carolin Reisser, MV Schnürpflingen, die Position des Bez.Vertreters Mitte konnte nicht besetzt werden.

Eine Vergabe des Kreismusikfestes im Jahr 2023 konnte nicht erfolgen.
Hierfür wird noch ein ausrichtender Verein gesucht.

Das Musikzentrum Plochingen liegt in den letzten Zügen der Fertigstellung; die Eröffnung erfolgt im September, so Prof. Hubert Kempter vom Blasmusikverband Baden-Württemberg. Das KVJBO hat sich bereits eine Probephase reservieren lassen.

Für die hervorragende Tätigkeit zur Förderung der Musik wurde Kreisverbandsvorsitzender Matthias Dolpp mit der Ehrenmedaille in Silber des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg ausgezeichnet.
Bezirksvertreter Ulrich Müller wurde mit der Ehrenmedaille in Gold des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg für 20 Jahre ausgezeichnet und verabschiedet.

 

 


« vorherige Nachricht

Die nächsten Termine

Vereinsverwaltung

Partner

Reisser-Musik